Zum Inhalt springen
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe • Akupunktur und Ernährungsmedizin • Gesundheitsförderung und Prävention

Migräne

Bei der Migräne handelt es sich um anfallsartige Kopfschmerzen die meist zusätzlich mit Sehstörungen, Geräusch- und Geruchsempfindlichkeit verbunden sind. Übelkeit bis hin zum Erbrechen kommt vor. Viele Betroffene merken vorher schon Konzentrationsstörungen und Kopfdruck. Frauen sind mit ca. 17% und Männer mit ca. 9% betroffen.
Bei der Migräne kommt es zu einem Serotoninabfall (Nervenbotenstoffabfall), wodurch Nervenentzündungsproteine (Substanz P) freigesetzt werden. Es handelt sich um einen Energiemangel des Gehirn, der durch Streß, Hunger, Alkohol, Schlafentzug, hormonelle Schwankungen bei der Regelblutung, Klimawechsel, Unterzuckerung, durch den Genuß histamin- und tyraminhaltiger Lebensmittel(z.B. Schokolade und Käse, Schweineleber, Mettwurst) ausgelöst werden kann. Auch Schmerzmittel, dauerhaft eingenommen, können Schmerzen verursachen!

Zur Vorbeugung und Behandlung der Migräne gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Ein gezielter Plan zur Verhaltens- und Ernährungsumstellung, Mikronährstofftherapie und Akupunktur

Als Ernährungs- und Mikronährstoffmedizinerin mit der zusätzlichen Qualifikation Akupunktur berate ich Sie gern.

Zur Navigation springen | Zum Inhalt springen